Autoren
 
Besucher
 30 Heute
 30 Woche
 1.205 Monat
 4.628 Jahr
3 Besucher online
 
Warenkorb
Keine Produkte im Warenkorb
 
>>

Johannes Heinrichs: „Revolution der Demokratie“

Johannes Heinrichs: „Revolution der Demokratie“
Zum Vergrößern anklicken
Preis (inkl. MwSt. zzgl. Versand) 26,80 €
Mwst. 7% 1,75 €
Verfügbarkeit Lagernd
Artikelnr. 1646-9-AC
Autor Heinrichs, Johannes
Durchschnittliche Bewertung Nicht bewertet

Johannes Heinrichs: „Revolution der Demokratie“
 
broschierte Ausgabe: 354 Seiten
Academia Verlag;  2. aktualisierte Auflage; 2014

ISBN: 978-3-89665-646-9
Größe: 225 x 141 x 30 mm

Heinrichs interpretiert mit diesem Titel zugleich den Titel seines früheren sozialphilosophischen Werkes „Revolution der Demokratie“ im Sinne Hölderlins. Erneuerung ist notwendig, aber nur von den geistigen Grundlagen her möglich.

Kurzbeschreibung: Sind in unserer derzeitigen Halbdemokratie die Grundwerte oder der Volkswille wirklich maßgebend? Oder das Geld und die Parteien?

Dieses beim ersten Erscheinen von vielen gefeierte, von der politischen Klasse noch zu wenig wahrgenommene Werk stellt eine Demokratie- und Staatslehre aus den tiefsten Quellen der menschlichen Sozialität dar: aus dem zwischenmenschlichen Verhältnis.

Die gestufte soziale Reflexion ist das Prinzip, welches Handlungs- und Systemtheorie überbrückt. Heinrichs' Reflexions-Systemtheorie führt zu höchst praktischen Postulaten, angefangen beim parlamentarischen Herzen der Demokratie: Gliederung in vier Herzkammern, um die sozialen Subsysteme als Wertstufen (Grundwerte, kulturelle Werte, politische und wirtschaftliche Werte) zu realisieren. Die Abschaffung der Einheitsparteien zugunsten von Sachparteien führt zu einer Synthese von direkter und parlamentarischer Demokratie, einer neuen Sachlichkeit der Lösungssuche, welche die Schwächen beider historisch getrennten Demokratieformen hinter sich lässt.

Wer ernsthaft an einer Weiterentwicklung unserer schwächelnden Demokratien interessiert ist und über Wunschphrasen wie „'Wir brauchen mehr direkte Demokratie“ hinausgehen will, kann an dieser Grundlagentheorie nicht mehr vorbei gehen.

Über den Autor
Johannes Heinrichs, geb. 1942 in Duisburg-Rheinhausen, lehrt seit 1998 als Professor für Sozialökologie an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Bewertung schreiben
Mein Name


Meine Bewertung Bitte beachten: HTML ist nicht verfügbar!

Bewertung   Schlecht             Gut

Bitte den Code einfügen:

Keine weiteren Bilder für dieses Produkt vorhanden.